Österreichs Craft Beers werden global

italian-craft-beer.0Da trotz steigender Beliebtheit das Craft Beer vielerorts noch ein unbekannter Begriff ist, wird in Österreich schon kräftig gebraut und der Kreativität freien Lauf gelassen. Vor allem jüngere Brauer zeigen hierbei Experimentierfreude und Entdeckergeist und probieren sich an stärker veränderten Rezepturen. Denn wenn es um Craft Beer geht sind wir abenteuerlustig und in Aufbruchsstimmung, um gegen den Einheitsgeschmack der Makro Brauereien zu rebellieren.

Da eine Grundregel des Craft Beers lautet, dass man als Mikro Brauerei nicht zu groß werden darf, ist, ist es von großem Interesse für den Brauer, dass sein Produkt in geregelten Mengen produziert wird. Aber dennoch ist der Aufstieg des Craft Beers nicht aufzuhalten und die gesamte Bewegung nimmt an Fahrt auf und bewegt sich langsam über die regionalen Grenzen gen Ausland.

Das einfache Distributionssystem, welches wir im Onlinehandel vorfinden, schreit geradezu danach, global zu werden. Auf der ganzen Welt gibt es Craft Beer Fans und entsprechende Brauereien. Aber die Festivals und Feste, welche mehrmals im Jahr im Namen des Craft Beers stattfinden, locken nicht nur heimisches Publikum sondern auch Biertrinker, die an Touren teilnehmen, die einen durch mehrere Länder führen. Hierbei wird durch eigenes Probieren Gefallen an unseren österreichischen Craft Beer Sorten gefunden und diese werden dann auch per Mundpropaganda weiterempfohlen und finden so ihren Weg, wenn auch manchmal über Umwege, ins Ausland. Daher ist es auch nur eine Frage der Zeit, bis Österreichs Craft Beer globale Kundschaft findet.

Bei dem Trend des Craft Beers geht es aber grundsätzlich nicht nur um den Kampf der Kleinen gegen die Großen sondern alleine um die Vielfalt der Geschmäcker. Und diese findet man vor der eigenen Haustür. Oder eben auf der anderen Seite des Planeten, wo ein kreativer Braumeister seiner Fantasie freien Lauf lässt und dabei etwas herstellt, was so manchen Bier Fan dazu verleitet, Craft Bier Online zu erwerben.